hochfrankenticket einsatz 1

euronics rehau einsatz live

selb23 logo

selblive einsatzlive

Anzeige

el vpi23.5.2019 – +++ Überschlag auf der A 9 +++

BAB A 9, Berg; Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch, gegen 22.30 Uhr auf der A 9 zwischen der Rastanalage Frankenwald und der Anschlussstelle Berg/Bad Steben in Fahrtrichtung München. Ein 55jähriger Mann aus Leipzig fuhr mit seinem Toyota auf dem linken Fahrstreifen und überholte einen Lkw. Der Toyota-Fahrer kam dabei zu weit nach rechts in Richtung des Lastzuges, erschrak und verriss das Steuer. Dann stieß er gegen den Bordstein in der Fahrbahnmitte, worauf der hintere linke Reifen seines Fahrzeugs platzte. Nun verlor der Mann vollends die Kontrolle über sein Fahrzeug, stieß zuerst gegen den vorderen Reifen des Lastwagens und überschlug sich anschließend. Der total beschädigte Pkw blieb auf der linken Spur am Dach liegen. Die Ursache für den Fahrfehler stellten die Beamten während der Unfallaufnahme schnell fest. Der 55jährige hatte nämlich ordentlich dem Alkohol zugesprochen. Ein Test ergab einen Wert von 1,6 Promille. Natürlich wurde sein Führerschein sichergestellt. Der Leipziger verletzte sich bei dem Unfall. An seinem Pkw und am Lastzug entstand insgesamt ein Schaden von 20.000 €. Die A 9 musste zur Unfallaufnahme für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden.

                                                                                                            

+++ Pkw auf Sattelzugmaschine transportiert +++

BAB A 72, Feilitzsch; Einen ungewöhnlichen Transport meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer am Mittwoch, kurz vor 19.30 Uhr über Notruf an die Polizei. Die Hofer Verkehrspolizisten eilten auf die A 72 und trafen auf eine Sattelzugmaschine auf welcher ein Pkw aufgeladen war. Der Fahrer, ein 44jähriger Autohändler aus Polen war mit seinem VW Caddy nach Nürnberg gefahren und erwarb dort eine große Sattelzugmaschine. Der Caddy, mit der er nach Nürnberg gefahren war, musste natürlich auch wieder nach Polen zurück. Daher lud er den Pkw kurzerhand auf die Sattelplatte der Zugmaschine und verzurrte das Auto ordentlich mit Gurten. Da dies jedoch nicht den Richtlinien für eine passende Ladungssicherung genügte, musste der Transporteur seinen Pkw bei einer ortsansässigen Spedition abladen und konnte die Weiterfahrt nur mit der leeren Zugmaschine antreten. Für den etwas abenteuerlich anmutenden Transport erhielt der 44jährige ein Verwarnungsgeld.

 

+++ Zu schnell am Saaleabstieg +++

BAB  A 9, Berg; Vor den Augen von Hofer Verkehrspolizisten zog ein 45jähriger portugiesischer Lastwagenfahrer auf der A 9 am Saaleabstieg zum Überholen auf die linke Spur und fuhr den Berg mit über 90 km/h hinab. Erlaubt sind dort für schwere Lkw lediglich 60 km/h. Bei der anschließenden Kontrolle ermittelten die Polizisten, dass der 45jährige Brummifahrer aktuelle keine gültige Fahrerlaubnis besitzt und zudem eine Notierung im Fahndungscomputer vorhanden war. Die Fahrt war für den Mann hier beendet. Wegen der verschiedenen Verfehlungen erhält er mehre Anzeigen.

 

+++ Leitplanke beschädigt – Polizei sucht Zeugen +++

BAB A 93, Selb; Am Mittwoch, im Zeitraum von 9:45 bis 10.15 Uhr hat ein Lastwagen die Leitplanke auf der A 93 zwischen Selb/West und Höchstädt beschädigt und sich nicht um den angerichteten Schaden gekümmert. Die Autobahnmeisterei stellte den Schaden fest und verständigte die Verkehrspolizei, die nun wegen Unfallflucht ermittelt. An der Unfallstelle aufgefundenen Teile deuten darauf hin, dass der Unfallverursacher mit einem Lastwagen der Marke IVECO unterwegs war. Die Beamten überprüften unverzüglich alle infrage kommenden Parkplätze, leider erfolglos. Die Verkehrspolizei Hof bittet nun um Hinweise unter der Tel. Nr. 09281/704-803.

 

+++ Autofahrer hat Schlagring dabei +++

BAB A 9, Münchberg; Am Mittwoch, um 11 Uhr wurde an der Anschlussstelle Münchberg an der A 9 von den Fahndern der Grenzpolizeigruppe ein Renault Clio aus dem fließenden Verkehr angehalten. Der Fahrer des Wagens, ein 66jähriger hatte im Ablagefach der Beifahrertüre einen Schlagring aus Metall liegen. Das verbotene Teil wurde sichergestellt und der Mann wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz angezeigt.

 

+++ Abstand nicht eingehalten +++

BAB A 9, Berg; Weil sie den Mindestabstand nicht eingehalten hatten, wurden am Mittwoch zwei Lkw Fahrer von der Hofer Verkehrspolizei beanstandet. Auf der A 9, zwischen Berg und Rudolphstein hatten die Beamten die Abstandsmessanlage aufgebaut. Zwei ausländische Lkw-Fahrer konnten nach erkanntem Verstoß gegen den Mindestabstand sofort nach der Messung angehalten und überprüft werden. Die Fahrer mussten jeweils eine Sicherheitsleistung für das zu erwartende Bußgeld in Höhe von 108,50 € hinterlegen.



Diesen Beitrag teilen



FacebookTwitterGoogle Plus