hochfrankenticket einsatz 1

euronics rehau einsatz live

selb23 logo

selblive einsatzlive

Anzeige

el vpi

18.5.2019– +++ Polizei beanstandet Kleintransporter wegen fehlender Aufzeichnungen +++

A9 / Berg - Mehrere Verstöße nach dem Fahrpersonalrecht notierten Beamte der Verkehrspolizei Hof in der Nacht zum Samstag. Die Beamten kontrollierten zwei Kleintransporter aus dem Salzlandkreis und aus Bremen. Bei beiden Fahrern gab es Ungereimtheiten bezüglich ihrer Aufzeichnung und der Tageskontrollblättern. Diese konnten entweder gar nicht vorgelegt werden bzw. fehlte der Nachweis über vermeintlich freie Tage. Beide Fahrer dürfen sich nun auf Ordnungswidrigkeiten nach dem Fahrpersonalrecht einstellen.

 

+++ 385 Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs +++

B303 / Bad Alexandersbad - Am vergangenen Freitag führte die Verkehrspolizei Hof über mehrere Stunden eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der B303 bei Alexandersbad durch, mit einem bemerkenswerten Ergebnis. Ganze 385 Fahrzeugführer hatten die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h teilweise deutlich überschritten. Traurige Spitzenreiter waren zwei Pkws mit tschechischer Zulassung mit 110 bzw. 113 km/h. Die Polizei registrierte insgesamt 69 Geschwindigkeitsübertretungen im Anzeigenbereich, die Kraftfahrer fuhren also mindestens 21 km/h zu schnell. Vier Autofahrer müssen sogar ihren Führerschein für einen Monat abgeben.

 

+++ Italienischer Sattelzug wegen erheblicher Mängel aus dem Verkehr gezogen +++

A9 / Leupoldsgrün - Die Weiterfahrt nach Italien war nach dieser Kontrolle erst einmal beendet. Zu gravierend waren die technischen Mängel am Sattelzug. Die Polizei stellte eine gerissene Bremsscheibe, einen Defekt am Bremszylinder sowie Reifen stellenweise ohne Profil fest. Bei einigen Reifen war die Bremswirkung gleich Null. Die Ladung, 24 Tonnen Molkereiprodukte aus Thüringen, muss nun in einem anderen Lastwagen nach Italien gebracht werden. Zudem musste der Fahrer ein Bußgeld von 80 Euro entrichten.



Diesen Beitrag teilen



FacebookTwitterGoogle Plus