hochfrankenticket einsatz 1

euronics rehau einsatz live

selb23 logo

selblive einsatzlive

Anzeige

el naila12.10.2018 – +++ Diebesgriff im Selbitzer REWE-Markt fliegt auf - 21jähriger geschnappt +++

Selbitz. Teuer zu stehen kommt nun einem jungen Mann sein Diebesgriff in den Regalen des REWE-Einkaufsmarktes in Selbitz. Der 21jährige wurde nämlich dabei ertappt, als er sich am Donnerstagnachmittag heimlich Waren im Wert von über 73 EURO in seinen Rucksack steckte und damit ohne zu bezahlen verschwinden wollte. Wie die Polizei im Nachhinein feststellte, war der 21jährige am Donnerstagnachmittag sogar zweimal „einkaufen“ gewesen, wobei ihm beim ersten Mal gegen 14.30 Uhr sein Diebstahls-Coup gelungen war - er konnte unbemerkt eine Packung Hähnchenschenkel samt dem dazu benötigten Bratöl im Gesamtwert von 4 EURO aus dem REWE-Einkaufsmarkt schmuggeln. Sein zweiter Diebstahls-Coup im gleichen Markt gegen 15.30 Uhr ging dann buchstäblich in die Hose, denn das Personal konnte diesen Diebstahl verhindern. Die anschließend alarmierte Polizeistreife stellte dann fest, dass der 21jährige Waren im Wert von 73 EURO stehlen wollte. Vom Deo-Spray über Waschmittel, mehrere Bierdosen, ein Trainingsanzug bis hin zu Red-Bull-Dosen war alles dabei. Das aufbrausende und renitente Wesen des Diebes gegenüber dem Personal und der Polizei machte es dann notwendig, dass die Handschellen klickten, um jegliche Gefährdung anderer zu verhindern. Der Mann wurde dann nach Feststellung seiner Identität im Haftraum der Nailaer Polizeiinspektion untergebracht, wobei auch eine Alkoholisierung von 1,64 Promille bei ihm gemessen wurde. Vorher konnten die Nailaer Polizisten jedoch noch ein Unglück verhindern, welches sich in der Selbitzer Wohnung des Ladendiebes anbahnte - die vorher gestohlenen Hähnchenschenkel brutzelten nämlich bei 200 Grad auf dem Küchenherd vor sich hin und drohten zu verbrennen. Glück im Unglück dass die Polizei vorbeigeschaut hatte, denn der drohende Küchenbrand wurde damit verhindert. Gegen 20.30 Uhr war dann die Alkoholisierung des Mannes samt seiner Renitenz soweit abgeklungen, dass er aus dem Polizeigewahrsam entlassen werden konnte - ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

 

+++ 49jähriger Autofahrer als „Hans im Glück“ +++

Leupoldsgrün. Als „Hans im Glück“ muss sich am Donnerstagfrüh gegen 7.30 Uhr ein 49jähriger Autofahrer vorgekommen sein, da ihn seine konsumierten Bierchen fast um den Führerschein gebracht hätten. Wie eine Nailaer Polizeistreife nämlich feststellte, hatte der Mann die höchst zulässige Alkoholbeeinflussung von 0,5 Promille überschritten, weshalb der Berufskraftfahrer den Fahndern zur gerichtsverwertbaren Atemalkoholmessung auf die Polizeiinspektion folgen musste. Der Autofahrer sah dann wohl schon das Bussgeld von 500 EURO samt dem einmonatigen Fahrverbot auf sich zukommen, als ihn die Umstände vor dieser Situation verschonten, denn sein Alkoholpegel war in der Zwischenzeit unter den gesetzlichen Grenzwert von 0,5 Promille gesunken. Der Berufskraftfahrer behielt seinen Führerschein und konnte später seine Fahrt fortsetzen.

 

 einsatz-live.de auf Facebook - jetzt HIER Fan werden



Diesen Beitrag teilen



FacebookTwitterGoogle Plus