hochfrankenticket einsatz 1

euronics rehau einsatz live

selb23 logo

selblive einsatzlive

Anzeige

el hof24.5.2019 – +++ Einbruch in Diskothek - Zeugen gesucht +++

HOF. Zwei bislang unbekannte Täter verschafften sich am Mittwochabend gewaltsam Zugang in die Innenräume einer Diskothek am Silberberg und entwendeten Wertgegenstände im höheren vierstelligen Euro-Bereich. Die Ermittler der Polizei Hof leiteten ein Strafverfahren wegen Einbruchs ein und suchen Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen drangen zwei Männer am Mittwochabend, in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 19.25 Uhr, in das Gebäude ein. Anschließend brachen sie mehrere Durchgangstüren auf und durchsuchten die Räume nach stehlbaren Gegenständen. Dabei verursachten sie einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Neben aufgefundenem Bargeld entwendeten die Unbekannten mehrere elektronische Geräte und entkamen unerkannt.

Aufgrund der einschränkbaren Tatzeit hoffen die ermittelnden Polizisten auf Hinweise aus der Bevölkerung und fragen:

Wer hat am Mittwochabend, zwischen 18.30 Uhr und 19.25 Uhr, im Bereich der Diskothek verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Hof unter der Tel.: 09281/704-0 zu melden.

 

+++ Fahrrad aus Keller gestohlen +++

HOF. Ein bislang unbekannter Täter entwendete im Zeitraum vom letzten Samstag bis zum Donnerstagabend ein Mountainbike aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Layritzstraße. Die Ermittler der Polizei Hof, die ein Strafverfahren wegen besonders schweren Fall des Diebstahls einleiteten, suchen Zeugen.

Der Unbekannte öffnete auf bislang ungeklärte Weise das Vorhängeschloss eines Kellerabteils und ging zielgerichtet ein schwarzes Fahrrad der Marke „KS“ an. Auch ein Fahrradschloss, mit dem der 35-jährige Eigentümer das Mountainbike an einem Holzpfahl gesichert hatte, war kein Problem für den Einbrecher. Neben dem Fahrrad entwendete der Gesuchte auch zwei grüne Kanister, in denen sich Benzin befand und verursachte so geschätzt einen Entwendungsschaden in Höhe eines mittleren dreistelligen Eurobetrags.

Zeugen, die Angaben zu dem Täter oder zum Verbleib des Fahrrades bzw. der Kanister machen können werden gebeten, sich mit der Polizei in Hof unter der Tel.-Nr.: 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.  

 

+++ Mehrere Beanstandungen bei Schwerlastkontrollen +++

B173/KÖDITZ, LKR. HOF. Ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittel- und mehrere Beanstandungen nach dem Fahrpersonal- bzw. Straßenverkehrsgesetz sind die Bilanz einer konzentrierten Kontrollaktion des gewerblichen Güterkraftverkehrs am Donnerstagvormittag auf der Bundesstraße B173 bei Köditz.

Neben den Überprüfungen zur Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten führten die spezialisierten Beamten der Polizei Hof bei den Schwerverkehrsfahrzeugen zudem Geschwindigkeitsmessungen durch. Insgesamt belangten sie sechs Fahrer aus unterschiedlichen Nationen, da sie entweder gar keine Aufzeichnungen über die Sozialvorschriften führten oder die vorgeschriebenen Pausen nicht oder nur unzureichend einhielten.

Gegen einen weiteren Sattelzugfahrer leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein, da er seine erlaubte Geschwindigkeit von 80 Kilometern in der Stunde um 16 Stundenkilometer überschritt. Er muss nun mit 70 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Im Rahmen der ganzheitlichen Kontrollen entdeckten die Polizisten im Führerhaus eines 30-jährigen Ungarn, der mit einem 40-Tonner fuhr, eine geringe Menge Marihuana und stellten sie sicher. Weitere Überprüfungen ergaben aber, dass der Mann zum Zeitpunkt des Lenkens nicht unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Gegen ihn laufen nun strafrechtliche Ermittlungen.

Leider verhielten sich einige andere Verkehrsteilnehmer eben so wenig regelkonform. Die Geschwindigkeitsbegrenzung sowie ein Überholverbot, die im Bereich der Kontrollstelle zum Zeitpunkt der Aktion galten, missachtete ein 37-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Hof. Er zog mit seiner Ducati Panigale und mit hoher Geschwindigkeit an mehreren Lastwagen vorbei und staunte danach nicht schlecht, als ihn die Beamten anhielten und belangten. Auch er muss nun mit einem Bußgeld und Punkten im Fahreignungsregister rechnen.



Diesen Beitrag teilen



FacebookTwitterGoogle Plus